Termine

Weltmeisterschaft 2020

Sa | 01.08.20 - Mo | 10.08.20

Sankt Petersburg, Russland

Bundesentscheid 2020

Do | 27.08.20 - So | 30.08.20

Hehlinger Hof, 57614 Wahlrod

International

Europameisterschaft

Die Europameisterschaften finden jedes Jahr für Drehpflüger statt. Hier können zwei Teilnehmer aus Deutschland starten. Für den Wettbewerb können sich die die Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Die Plätze 3 bis 6 in der Kategorie Drehpflügen berechtigen zur Teilnahme an den Europameisterschaften. Der Deutsche Pflügerrat nominiert aus diesen Kandidaten letzlich die zwei Teilnehmer.

Die Europäische Pflügerorganisation ist Träger, das jeweils festgelegte Land Ausrichter der Europameisterschaften.

Die Homepage der Europäischen Pflügerförderation EPF enthält weitere Informationen sowie Bildergalerien und die Resultate der vergangenen Europameisterschaften in englischer Sprache.

Weltmeisterschaft

Am 5. Februar 1952 wurde die Gründung der WPO in Großbritannien vollzogen, mit folgenden Zielen:

  • Förderung von Kunst und Geschicklichkeit im Pflügen
  • Veranstaltung von Weltpflügen
  • Organisation und Durchführung von Vorführungen und Ausstellungen
  • Unterstützung und Hilfe bei technischen Entwicklungen
  • Förderung der Nahrungsmittelproduktion für die wachsende Weltbevölkerung
  • Zusammenarbeit mit allen Organisationen und Gruppen, die die vorgenannten Ziele unterstützen
  • Kameradschaft und Verständnis zwischen allen Mitgliedsländern

Der Geist der WPO war in den vergangenen Jahren so gut, dass die Mitgliederzahl kontinuierlich auf heute über 30 Mitgliedernationen anwuchs.

WM in Deutschland

Im Jahr 1958, wenige Jahre nach Gründung der WPO, wurde Deutschland zum ersten Mal Gastgeber der Weltpflügermeisterschaft. Die zu diesem Zeitpunkt genau 140 Jahre alte Landwirtschaftliche Hochschule in Stuttgart-Hohenheim und die in unmittelbarer Nähe zur Hochschule neu erbaute Genossenschaftsschule waren der perfekte Austragungsort für dieses Großereignis, für das der damals amtierende Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Theodor Heuss, die Schirmherrschaft übernahm. Mit der im Rahmen der Weltpflügermeisterschaft durchgeführten Pflugschau, die unter dem Motto "Vom Dampfpflug Max Eyths zum Anbaupflug 1958" stattfand, wurde dem Schwaben Max Eyth gedacht, der bereits 100 Jahre zuvor mit seinen Dampfpflügen durch die Welt zog und zum Pionier der Landtechnik wurde.

Im Jahr 1978, zwanzig Jahre später, wurde das Hofgut Wickstadt in Hessen zum Austragungsort der zweiten in Deutschland abgehaltenen Weltpflügermeisterschaft.

Weitere zwanzig Jahre später folgte 1998 Landshut in Bayern als Austragungsort. Die letzte in Deutschland durchgeführte Weltpflügermeisterschaft war allein schon auf Grund des nicht abreissenden Dauerregens zu einem eindrücklichen Ereignis für alle Besucher geworden.

Widerum 20 Jahre später, im Jahr 2018, fand die 65. Weltpflügermeisterschaft auf dem Hofgut Einsiedel in Kirchentellinsfurt statt.